Dieses Gedicht entstand 2003 auf eine sehr spezielle Art und Weise und ist auch eigentlich gar kein Gedicht.

Es hat die Besonderheit, dass ich es nicht gänzlich allein erschaffen habe. Vielmehr ist es eine Verschmelzung von zwei Seelen.

Ich habe 15 Substantive an einen Menschen geschickt, der spontan einfach Adjektive dazu schreiben sollte.
Ich habe dies mit Verben und Bindungswörtern bereichert und zum ersten Mal kam etwas erstaunlich Besonderes dabei heraus:

Ein liebes_gedicht

Selten erleben wir ein freundliches Lächeln, welches so viel Wärme ausstrahlt, dass es in uns wieder klingt wie klassische Musik,
gefüllt mit gefühlvollen Emotionen der momentanen Augenblicke, die wir erfahren.
Ein kurzer Blick drückt unser eigenes Empfinden mit dem Austausch von glaubwürdig tiefen Gedanken aus.
Es sind jene augenblicklichen Momente, die wir festhalten müssen.
Sie sind die direkte Verbindung, die unsere verletzbare Seele mit viel Liebe beleben…
Genau das sind spontane Begegnungen die Brücken schlagen.
Mit emotionslosem Gefühl können wir so etwas nicht nachempfinden, können uns selbst nicht im Spiegel erkennen (sei er rund oder eckig.)

 

 

Ein Gedanke zu “VerSchmelzung von zwei Seelen I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s