Gewahr

 

Herz aus Blütenstaub so zart
Seele hellen Lichtes scheinend klar
leise Worte füllend Raum
der Leere lechzende Bereicherung

gehalten innen fürsorglich gebettet
gepflegt und behütet
gedeckt in Zärtlichkeit
Saat aus Vertrauen und tiefer Liebe

„Gewahr“ weiterlesen

Ankommen

Ankommen

niedergelassen in deiner Liebe
begeben von Außen nach Innen
umgebende Fülle
sinkend in meiner Stille

verweilend in Tiefe
berührst du
formender Quell
verzaubernder Sinne

berauschendes Schweigen
fließend wahrhaftiges Sein
Flügelschläge weit
in schwindelnder Tiefe

weilende Schönheit
stilles teilen
ein Ankommen
im Vollkommenen

Alles tragende Stille

 

draussenKind

Vollkommen

Vollkommen

~

du lässt mich in dir Weilen
mit unermesslicher Güte

du lässt mich aus dir lernen
deinem allwissenden Schatz

du lässt mich in dir ruhen
trägst mich auf deinen Wellen

Schwingungen herznah
Dimensionen unendlicher Weite

mit Winden umwoben
hauchst du Leben
flüsterst Vertrauen

bist Künstler und Muse zugleich
bist mir Wunder und Zauber

im Hören
im Sehen
im Fühlen

Ich freue mich in dir und mit dir

 AdobePhotoshopExpress_c9457c7fc959403c910808c429aeb759

Verbunden
ganz nah
und ursprünglich

wahrhaftig
unverfälscht
immerda

 IMG_6295

So lasse ich mich nieder in dir
getragen
gehalten

gefangen zu Weilen
du bist WohnRaum mir

Inspirations- und KraftQuell
in Vollkommenheit

unbegrenztes Sein
Vollkommen
in Dankbarkeit

~

_MG_2373

VerSchmelzung von zwei Seelen II

VerSchmelzung von zwei Seelen II

Irgendwann in 2012 auf eine sehr spezielle Art und Weise wie vor fast 10 Jahren entstand dieses ZusammenSpiel.

Es hat die auch hier Besonderheit, dass ich es nicht gänzlich allein erschaffen habe. Vielmehr ist es eine Verschmelzung von zwei Seelen.

Ich habe wieder mehrere Substantive an einen Menschen geschickt, der spontan einfach Adjektive dazu schreiben sollte, wobei hier diesmal nicht ganz klar war, was denn Adjektive sind 🙂

Ich habe dies – was mir entgegen getragen wurde – bereichert und zum erneuten Mal kam etwas erstaunlich Besonderes, Bewegendes als auch Ergreifendes dabei heraus.

Lies selbst:

MeeresRauschen

Nicht die unbändige Angst ist es nach der wir uns sehnen,
Vielmehr möchten wir die Schönheit eines Lächelns aufnehmen

Staunend über Herzergreifende Augenblicke, bringen uns tiefgreifende Emotionen zum weinen.
Bedeutende Gedanken verwirren, die empfindsame Seele zu schneiden.
Nicht ängstigend blendet der Spiegel das Meer wider, salzige Tränen – wollten sie weglaufen – vereinen sich mit dem Rauschen des Meeres.

Gegensätzliche Gefühle bluten wie schmerzende Narben, geheilt durch immerwährende Sehnsucht trauern fesselnde Sorgen, kapitulieren vor der sehnsüchtig vertrauenden Liebe.
Grenzenloses Vertrauen liebt kurze Momente des Träumens.
Nahe Verbindungen halten fest an der tief schlafenden Zufriedenheit, wenn sie zu betörender Musik schweben, in wohliger Wärme kuscheln und in bedingungsloser Geborgenheit im Meer eintauchen.

Bewundernd halten wir dem lächelnden Blick stand.